Montag, 20. April 2009
Gelegentliche Erinnerungen
Heute spülte ich eine kleine Pellkartoffelgabel.
Mit der Hand, denn sie hat einen Holzgriff und ist daher nicht für die Spülmaschine geeignet.

Ich erinnere mich, dass ich sie 1963 in Düsseldorf gekauft habe, wo die Endausscheidung zum Deutschen Amateur-Jazzfestival stattfand. Meine Band mit mir als Sängerin durfte dabei sein, denn wir hatten die Vorentscheidung für Norddeutschland in Hamburg gewonnen.



In Düsseldorf traten sehr gute Musiker auf, beispielsweise der junge Volker Kriegel.

Einige meiner Band-Mitglieder haben sich damals in ihrer Instrumenten-Klasse gut platziert. Ich blieb ohne Preis, denn ich hatte Schwierigkeiten, meine eigene Stimme zu hören, da der Monitor auf der Bühne ausgefallen war.

Allzu schwer habe ich es nicht genommen, denn so groß war mein Ehrgeiz wieder nicht - dabei zu sein war schon ein Ereignis.

Aber der Holzwurm, der mir bereits über den Weg gelaufen war, bedeutete mir noch etwas mehr als der Wettbewerb... Er hatte mich nach Düsseldorf begleitet (und vermutlich auch ganz schön abgelenkt!)

Die kleine Gabel war ein weiteres Teil meiner "Aussteuer", die ich bereits Stück für Stück zusammentrug. Allzu viele Teile unserer ersten Ausstattung leben nicht mehr, aber diese kleine dreizinkige Gabel hat uns treu bis heute begleitet.

... comment

 
eine sehr nette geschichte.
und die junge dame sind sie, frau siria?

... link  

 
War ich, liebe Feuerlibelle...
Ein klein bisschen anders sehe ich jetzt doch aus, und vor allem ein bisschen reifer. ;-)

... link  

 
eine sehr fesche attraktive junge lady waren sie, liebe frau siria. sie wissen aber schon, dass sich gesichtszüge und das temperament auch in reiferem alter nicht
ändern!
schönen abend und liebe grüße :-)

... link  


... comment
 
Boah...
...Jazzsingerin? Sie überraschen mich immer wieder neu....(Ich bin bereit, Sie gleich hinter Ella Fitzgerald und Billie Holiday einzuordnen)

... link  


... comment
 
so eine feine geschichte.
1963 erblickte ich das licht der welt...

... link  

 
Als Blogger-Oma bin ich hier in Bloggenhausen wohl ein eher seltenes Exemplar. Aber da meine Tochter Frau Stella ja bereits ihr Alter preisgegeben hat, will ich meines und meine Lebenserfahrung nicht verleugnen..!

... link  


... comment