Mittwoch, 16. August 2017
Hof und Fassade

Auf dem Sandstein sitzt unser Bauleiter Willi.

Endlich passiert auch draußen was. An der Scheune wird noch Dämmung aufgebracht und auch mit dem Verputz des Hauses geht es voran.
Die Außenanlagen sind begonnen. Die künftige Terrasse wird vom Stellplatz fürs Auto mit einem Mäuerchen aus Taunusquarzit abgesetzt. Die Sandsteinstufen liegen auch bereit und werden morgen zu einer Rampen-Treppe benötigt, die das recht deutliche Gefälle zur Gasse überwinden muss.
Mit Sandsteinplatten wird dann auch die Terrasse gepflastert.
Links fehlt noch die Hütte für die Mülltonnen und Fahrräder und über den beiden Haustüren der kleine Balkon, der Scheune und Haus verbindet.

Viel Stein und Beton. Das Grün wird dann nur aus den Ritzen der Mauer und aus Pflanztrögen sprießen.
Aber gleich neben dem Neubau liegt ja schließlich mein großer Garten - zum Austoben...

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 7. August 2017
Auf Mietersuche
Wird nicht einfach, so ein großes Haus für nur 2 bis 3 Jahre zu vermieten.



Wir haben es aber bereits mit hübschen alten Weichholzmöbeln ausstaffiert, mit Korbsesseln und einem Schlafsofa. Vor allem mit stimmungsvollem Licht und schlichten Vorhängen.
Jetzt kann niemand durch die großen Fenster sehen. Und darum hat unsere Tochter auch schon Haus, Schlafsofa und große Dusche ausprobiert.
Sie hat es sich verdient. In den letzten Tagen hat sie sehr fleißig gearbeitet: gemalert, Gardinen gekürzt, die Stangen angebracht.

Jetzt fehlen immer noch die Innentreppen.

Draußen wurde heute mit der Hofgestaltung begonnen.
Und morgen wollen die Maler das Gerüst für den Außenputz stellen.

... link (2 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 23. Juli 2017
Im Endspurt
Natürlich fehlt noch einiges im neuen Haus, beispielsweise die Treppen zum Obergeschoss und zur Galerie. Bislang turnen wir noch über Bautreppen und Leitern.
Aber viele Gewerke sind zu unserer großen Erleichterung in den letzten Tagen fertig geworden:

Der Flur hat eine geradezu theatralische LED-Beleuchtung bekommen.



Das Schiffsparkett im Obergeschoss ist gelegt und die Türen sind eingebaut.
Hier der Blick in den Raum mit der Galerie.





Dies ist der größte Raum in der ehemaligen Scheune, mit einer Tür zum (noch nicht gebauten) kleinen Balkon.



Darunter liegt das "Seniorenzimmer" mit der großen Fensterfront, der Hypokaustheizung und dem behindertengerechten Bad.



Viel, sehr viel Platz...
Konsequent in Weiß, Grau und Holz.
Bunt wird es schon ganz von alleine.

Und in der großen Wohnküche beginnen wir jetzt mit der Aufstellung der Küchenmöbel. Die leistungsfähige Inselhaube funktioniert schon!



Auf die Außenanlagen, den Verputz, den Balkon und die Geräte-Hütte müssen wir allerdings noch bis September/Oktober warten. Alle unsere Handwerker stöhnen über zu viel Arbeit und zu wenig Fachkräfte...

... link (5 Kommentare)   ... comment