Mittwoch, 29. Mai 2019
Altersvorsorge
Selten habe ich so viele Termine und Aufgaben wie zurzeit.
Hilfe beim Umzug einer Freundin ins Seniorenheim, inklusive Auflösung ihrer Wohnung und Entsorgung jahrzehntealten Ballastes. Vieles davon in Kästen gepackt, weil am 16.Juni unser großer Höfe-Flohmarkt
stattfindet.
Und weil ich sehe, wie emotional schwer es ist, sich von lieb gewonnenen Erinnerungsstücken recht kurzfristig trennen zu müssen, habe ich auch bereits mit dem Aufräumen meines (unseres) eigenen Lebens begonnen und schon mal Berge von Papier entsorgt: Alte Unterlagen aus Gemeindevertretung und aus früherer Umweltberatungstätigkeit. Broschüren und Zeitungsausrisse aus dem Natur- und Umweltschutz. Alte Kontoauszüge, Steuerunterlagen und noch vieles mehr. Friedensgruppen. Frauengruppen. Musik: Politische Lieder, unterstützt von einem Gitarristen. In mehreren Bands: Jazzgesang. Plakate von Auftritten.
( Was habe ich in meinem langen Leben schon alles gemacht....)

Das kostet alles Zeit, denn jedes einzelne Blatt muss angeschaut und, falls doch wichtig, gegebenenfalls in vorhandene Ordner einsortiert werden.

Und in der Zwischenzeit wächst mir gerade der Garten über den Kopf. Immerhin hat der selbst gezogene Salat lecker geschmeckt!

... comment

 
Ich finde man hat es da heutzutage ein wenig leichter. Wenn ich mich (von ganz ähnlichen Dingen, also Sachen aus Papier) schwer trenne mache ich einen Zwischenschritt und bewahre einen scan auf. Dann habe ich nicht unwiederbringlich losgelassen sondern kann ab und zu nochmal in den Dateien blättern. Mit meinem Kistchen voller Konzertkarten aus vielen Jahrzehnten habe ich das allerdings noch nicht fertiggebracht.

... link  

 
Das ist tatsächlich eine Überlegung wert! Als Seniorin bin ich noch nicht so selbstverständlich smartphone-affin wie Jüngere, mein kleines Mobiltelefon hat bisher ausgereicht. Aber auf meinem Schreibtisch liegt schon ein Smartphone, das ich aktivieren könnte... (Reine Unlust, mich mit etwas zu befassen, was ich bisher nicht vermisst habe...!)

... link  

 
ich mache das auch nicht mit smartphone sondern ganz einfach mit Digi-Knipse und so schlicht weg vom Küchentisch [bei Plakaten lohnt es sich, dazu auf einen Stuhl zu steigen sonst wirds schief ;-) ]

... link  

 
Stimmt! So ein Teil habe ich ja...

... link  


... comment