Freitag, 29. Mai 2020
Corona- Accessoires


Eine Auswahl selbstgenähter Gesichtsmasken in unterschiedlichen Schnitten, aus unterschiedlichen Stoffen (von bedruckter oder gebatikter Baumwolle bis Seersucker) und "modisch" sehr differenziert.
Am angenehmsten finde ich den Gesichtsschild ganz links, aber laut RKI ist er für die Mitmenschen weniger sicher als die Masken.
Meine neuesten Kreationen entstanden aus Herrentaschentüchern, dicht gewebt aber ganz leicht. Für eine Freundin, die kaum Luft bekam...

Auf Masken-Bälle gehe ich bestimmt nicht. Die Dinger müssen einfach nur passen und meine Brille darf nicht beschlagen.

Unter freiem Himmel mit genug Abstand ist es am sichersten...

... comment

 
Das hat was leicht frivoles ...

... link  

 
;-))

... link  


... comment
 
Hm.. Ich habe im TV einen Test gesehen, da schnitt der Schild ganz gut ab...

Ich hab jetzt auch einen aufgedrückt bekommen (mag es nicht, solche Dinge nicht selbst aussuchen zu können), hege aber die leise Hoffung, daß wir ab "direktem Kundenkontakt" bereits weiter Lockerungen haben und ich darauf verzichten kann...

... link  

 
Da bin ich eher pessimistisch. Ich denke, wir werden noch lange mit Schutz herumlaufen, weil uns das Virus nicht einfach verlassen wird. Und so experimentiere ich weiter mit Schnitten und Stoffen herum und schaffe eine Maske inzwischen schon in 20 Minuten.

... link  

 
Das klingt gut.

Bei uns sind die aktuellen Auflagen in der Firma "Masken am Gang & Gemeinschaftsräumen" also auch Küche.
WC wurde vergessen, der Text ist aber von einem Mann...
Beim Kundenkontakt selbst, soweit genug Platz, maskenlos bzw. freiwillig aber nicht Pflicht.
Wir sind aber erst in 2 Wochen wieder in der Firma - bis dahin ändert die Politik wohl noch dies und das.
Schild ist auch mehr zu meiner Sicherheit, Maske letzte Woche brachte wieder 3 Tage bösen Husten.

Nun ja, es bleibt ein herausforderndes Jahr : )

... link  


... comment