Mittwoch, 6. Mai 2020
Eine andere Pflanzenbörse


Vor 30 Jahren hatte ich gemeinsam mit anderen Gartenbesitzerinnen beim BUND die Idee einer Pflanzenbörse, bei der Gartenanfänger sich die überzähligen Stauden, Gartengeräte, Setzlinge oder Sämereien von Gartenbesitzern und dazu guten Rat abholen können. Und all das nur auf Spendenbasis.

In Coronazeiten ist ja eine solche meist sehr gut besuchte Veranstaltung mit ziemlichen Andrang nicht möglich. So habe ich sie diesmal als "kontaktlose" Minibörse vor meine Haustür geholt. Zwei Tage lang konnten sich Interessenten die bereitgestellten Pflanzen ansehen und mitnehmen und auch gerne die Spardose füttern.

Dabei ergab sich so manches gute Beratungsgespräch über den Gartenzaun. Und manchem Besucher grub ich auch noch auf Nachfrage das eine oder andere Kräutlein aus meinem Garten aus.

Es war viel entspannter als zu unseren üblichen Frühjahres- und Herbstbörsen; keine Schlacht um die schönsten Pflanzen schon direkt aus dem Kofferraum.

Und das Beste war das Spendenergebnis: Es kam mehr als doppelt soviel für unsere BUND-Gruppe zusammen wie sonst. Corona verändert wirklich vieles...!

... link (2 Kommentare)   ... comment