Freitag, 11. September 2020
Nemo geht fremd
Es war nicht das erste Mal, dass wir einige Tage unseren Kater Nemo vermisst haben. Schon einmal habe ich das Tierchen auf einem Feld aufgelesen, nachdem es drei Tage nicht nach Hause gekommen war.

Und jetzt war Nemo sogar fünf Tage verschwunden. Immer wieder bin ich sein "Revier" abgelaufen, in dem er gerne auf Mäusejagd geht. Nemo war unsichtbar. Sein Trockenfutter vor unserer Haustür blieb unberührt. Ich habe ihn schrecklich vermisst. Und ich hatte ziemlich große Angst, dass er vielleicht beim Überqueren der Ausfallstraße von einem Fahrzeug angefahren worden sein und nun verletzt im Maisfeld liegen könnte.

Zu meinem großen Glück ist er wohlauf.
Gestern konnte mein Holzwurm in wieder einfangen. Ein Nachbar hatte ihn auf einem Feld gesehen und uns alarmiert. Dünn war er geworden. Der besonders erfolgreiche Mäusejäger scheint Nemo also nicht zu sein. Er war sehr hungrig und unglaublich schmusig...

Wo hat er denn bloß die Tage und Nächte verbracht?
Und warum findet er nicht den Weg zu uns zurück?
Hat er nicht gelernt, sich zu orientieren, wenn er etwas weiter von unserem Haus entfernt ist? Kann das mit seinem Aufwachsen in einer umzäunten Auffangstation zusammenhängen? Und lernt er denn die Orientierung, wenn wir ihn jedes Mal einfangen?

Fragen ohne Antworten. Die würde ich nur bekommen, wenn man ihm einen Minisender umhängen würde.
Ob es so etwas wohl gibt?

Jetzt ist Nemo schon wieder auf der Piste. Wie dieser kleine Kerl meine Nerven strapaziert...

... link (2 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 6. September 2020
Neues Kochgefühl


Jetzt ist die Küche durch wenige (aber sehr arbeitsaufwendige) Veränderung viel praktischer und vor allem altengerecht geworden. (Falls wir beide tüdelig werden...)
Der Dunstabzug zieht gut, der Induktionsherd ist sehr praktisch und leicht zu reinigen. Und alles in meiner delftmustergeprägten Puppenstubenküche (nur 2,70 x 2,70m groß und nirgends ein rechter Winkel) ist nun auch besser beleuchtet.

Mein Holzwurm atmet durch, weil meine größten Wünsche nun erfüllt sind.
Und ich habe Freude daran, auf dem schönen Herd zu kochen.
Gestern kam auch der neue elegante Drucktopf. Meine alten Drucktöpfe waren leider nicht mehr geeignet. Und ich bin doch ein Fan vom Kochen mit Drucktöpfen!
Nun habe ich etliche Töpfe abzugeben. Hat jemand Interesse?

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 24. August 2020
Auweia...
Da mute ich meinem Holzwurm doch einiges zu...

Die Brenner unseres Gasherdes sahen nach fast 20 Jahren Dienst ziemlich rostig aus und zündeten gelegentlich explosionsartig.
Eine neue Kochplatte musste her. Meine Entscheidung
fiel auf Induktion, weil man damit ebenso schnell kocht wie mit Gas.
Man braucht allerdings Starkstrom. Und der liegt zwar reichlich in der Holzwurm-Werkstatt, die an meine Küche grenzt, wird dort aber für die vielen Maschinen gebraucht.
Also muss ein Kabel aus der Küche durch die Werkstatt und durch die Scheune zwei Stockwerke hoch zum Dachboden bis in das Räumchen geführt werden, in dem die Sicherungen sind. Dann kann der Elektriker es fachgerecht anschließen und auch für das Kochfeld eine Dose setzen.
Da sind noch etliche Hindernisse zu überwinden und diverse Wände zu durchlöchern. Aber anders geht es nicht.
Vor dreißig Jahren hätte der Holzwurm diese Herausforderung locker genommen. Aber mit 77 ist die Aufgabe wohl doch fast zu anstrengend.
Schade, dass unser Sohn so weit weg wohnt...Für den wäre es ein Klacks.

Und ich habe beinahe ein schlechtes Gewissen, dass ich noch für den Rest meines Lebens so einen neumodischen Kram möchte. Und dazu auch noch eine neue Dunstabzugshaube.
Sozusagen als Ersatz für eine Reise, die wir nicht machen.

... link (2 Kommentare)   ... comment