Dienstag, 8. Oktober 2019
Jagdglück im Nieselregen








Endlich hat der Regen die Pilze hervorgelockt!

Bei einem wunderbaren Spaziergang in unserem Lieblingswald konnten wir die Basis für etliche Mahlzeiten sichern: Gleich in der Riesenpfanne zubereitet und zum Einfrieren vorbereitet.

Die beiden makellosen Steinpilze wogen 101g und 476g und wurden gleich zu "Steinpilz in Sahnesauce auf Bandnudeln" verarbeitet. Und gemeinsam mit dem Enkel und seiner Freundin genossen...!

... comment

 
Ja sapperlot, das sieht ja beeindruckend aus. Neidisch bin ich auf die Steinpilze.
Wir haben hier nur so einfache Riesenbrummer, also Parasole.

... link  

 
Von den Parasolen haben wir hier auch so reichlich, dass wir nur noch die Köpfe der ganz jungen ernten. Sonst gibt es tatsächlich fast alles - es schießt geradezu aus der Erde. So haben auch die Insekten kaum Chancen. Wir haben nicht eine einzige Larve in den Pilzen gefunden!

... link  

 
Jetzt bin ich fast täglich im Wald.
Gestern habe ich nur junge Parasole, Rotkappen, Birkenpilze, Rotfußröhrlinge, eine junge Krause Glucke (die gibt es heute Mittag) und Steinpilze mitgebracht.
Diesmal nur blanchiert und nicht wie sonst als fertiges Gericht eingefroren.
Ein großer Teil des Spaziergangs war leider laut. Parallel zur Straße, durch Grünstreifen und Wildschutzzaun getrennt, sammelt niemand gerne Pilze. Und wie stark die Pilze belastet sind, kann ich nicht sagen. Aber sicher weniger als Pilze in Bayern, die noch 30 Jahre nach Chernobyl strahlen.

... link  


... comment